Wie kann unser Wald gerettet werden?

Wie kann unser Wald gerettet werden?
Schwarzenbach a.Wald - Das Thema Waldumbau geht alle an. Trockenheit und Borkenkäfer machen diesem zu schaffen. Zu einer Waldexkursion von Schwarzenbach a.Wald über Göhren nach Geroldsgrün hatte der CSU Kreisverband mit Vorsitzendem Paul-Bernhard Wagner zusammen mit dem Forstunternehmer Ralf Kremer und Revierförster Holger Knüppel eingeladen. In einer Diskussionsrunde sollten Ursachen, Probleme und mögliche Lösungen der aktuellen Herausforderungen rund um den Wald besprochen werden. Über [Weiterlesen]

Biolandhof in Löhmar

Biolandhof in Löhmar
Ein Streuobsthof – was ist das und was kann da gemacht bzw. hergestellt werden. Diese Fragen konnten Inhaber Thorsten Franz und seine Frau Helene beantworten. Über 30 Besucher nahmen am Rundgang teil. Die CSU Ortsgruppe hatte dazu eingeladen, um einmal aufzuzeigen, was es im Stadtgebiet Schwarzenbach am Wald so alles gibt. 2. Bürgerm. Matthias Wenzel, Thorsten Franz, Helene Franz, 1. Bürgermeister Reiner Feulner „Vor 15 Jahren hatte ich die Schnapsidee einmal Schnaps zu brennen, aber [Weiterlesen]

Familienfest mit Farbe und Trommeln

Familienfest mit Farbe und Trommeln
Herzlich Willkommen zum Familienfest hieß es in Schwarzenbach am Wald. Organisiert hatte diese Veranstaltung die CSU Ortsgruppe. Dazu gab es leckeren selbstgebackenen Kuchen. Blaue und weiße Luftballons schmückten das Zelt und den Garten im Landgasthaus Döbraberg. Hier fanden sich zahlreiche Besucher ein. Für die Kinder war einiges geboten. Hoch zu Pferd wollten viele eine Runde reiten und am Nachmittag kam das Eisauto und jedes Kind erhielt eine Kugel gratis. Beim Schminken [Weiterlesen]

Qualität für höchste Ansprüche

Qualität für höchste Ansprüche
Döbra – Was die Firma Werkzeug- und Formenbau Ultsch herstellt, ließ sich die CSU/ÜHL Vorort in der Produktionshalle zeigen. „Wir fertigen Spritzgießwerkzeuge im Bereich von 50 Kilo bis 20 Tonnen für die Automobil- und Elektroindustrie sowie für Medizintechnik“ erzählt der 85jährige Karl Ultsch, der 1965 das Unternehmen gründete und noch tüchtig mitarbeitet. Firmengründer Karl Ultsch (Vordergrund) und Sohn Markus Ultsch 100 Prozent made in Hochfranken wird von der Firma Karl [Weiterlesen]

Gesamtpaket beim Meisterbetrieb

Gesamtpaket beim Meisterbetrieb
Manuel Leisching öffnete seine Tore und lud die CSU/ÜHL Fraktion zu einer Betriebsbesichtigung ein. Der KFZ-Meister hat seine Firma in der Walter-Münch-Straße in Schwarzenbach a.Wald. In dem Gebäude war der ehemalige Lidl und nach zahlreichen Umbauarbeiten wurde am 16. Mai 2016 die Eröffnung gefeiert. Die Fraktion CSU/ÜHL zu Besuch im Meisterbetrieb Leisching In der Werkstatthalle gibt es u.a. verschiedene Hebebühnen, auch eine zur Achsenvermessung. Das ist nur ein Teil der „Ausrüstung“. [Weiterlesen]

Geschichte vom alten Forstamt

Geschichte vom alten Forstamt
Schwarzenbach am Wald - Von der Edelmannsbehausung über dem markgräflichen Verwaltungsamt bis zum Privatbesitz der Familie Kressin gab es Geschichtliches von Dieter Pfefferkorn über das ehemalige Forstamt in der Hauptstraße. Die CSU hatte zu einer Reise in die Vergangenheit eingeladen. CSU/ÜHL und Gäste beim Vortrag von Dieter Pfefferkorn Im Innenhof des Gebäudes in der Hauptstraße erwähnte der Referent, dass im elften Jahrhundert zum Schutz der Bevölkerung eine Befestigungsanlage [Weiterlesen]

Rosen zum Muttertag

Rosen zum Muttertag
Die Frauenunion Schwarzenbach a.Wald hat wieder fast 100 Rosen im Bawos Seniorenheim verteilt. Das war ein kleiner blumiger Gruß zum Muttertag, über den sich die Bewohner sehr gefreut haben. Das Quartett nahm sich aber auch noch für jeden Einzelnen ein paar Minuten Zeit für ein persönliches Gespräch. Sie waren bei der Rosenaktion dabei, von links: Leni und Elfriede Ströhla, Helga Thieroff und Hannelore Korn [Weiterlesen]

Werbung für unsere Region

Werbung für unsere Region
Die CSU Schwarzenbach a.Wald hatte zusammen mit der Frauenunion zum Politischen Aschermittwoch ins Gasthaus Frankenwald nach Göhren eingeladen. CSU-Vorsitzende Ramona Hoffmann begrüßte u.a. die ehemaligen Bürgermeister Dieter Frank und Dieter Pfefferkorn sowie die Gastredner Bürgermeister Reiner Feulner und Landrat Dr. Oliver Bär. Landrat Dr. Oliver Bär Der Politische Aschermittwoch ist mittlerweile auch mild geworden, es werden keine Seitenhiebe an andere Parteien verteilt. Wichtig [Weiterlesen]

BRK Bereitschaft stellt sich vor

BRK Bereitschaft stellt sich vor
In den Unterrichtsräumen des Rotes Kreuzes, die sich im Feuerwehrgerätehaus Schwarzenbach a.Wald befinden, konnten Bereitschaftsleiter Jürgen Krügel und seine Stellvertreterin und Frau Carmen die CSU/ÜHL-Fraktion begrüßen. Sich genau informieren und einmal aus erster Hand hören, was das BRK eigentlich alles bewerkstelligt, war der Grund für den Besuch. Carmen Krügel erklärt die Ausrüstung vor Ort Carmen Krügel erwähnte dazu die Ausbildung, die Gerätschaften und den Ablauf [Weiterlesen]

Woher kommt der Hausname „Waidstaude“?

Woher kommt der Hausname „Waidstaude“?
Die CSU/ÜHL Stadtratsfraktion Schwarzenbach a.Wald hatte um ein weiteres Mal zu einer Geschichtsbetrachtung eingeladen. Dazu konnte der Vorsitzende Matthias Wenzel Erster Bürgermeister Reiner Feulner, CSU-Vorsitzende Hofmann, Fraktionsmitglieder und viele interessierte Einwohner aus Schwarzenbach a.Wald und Umgebung begrüßen. Das Thema „Waidstaude“, die Entstehung dieses früheren Gutes und dessen wirtschaftliche Entwicklung übernahm der Ehrenbürger Dieter Pfefferkorn, dem er für sein [Weiterlesen]

1 2 3 4 5 6 7

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen