Werbung für unsere Region

Werbung für unsere Region
Die CSU Schwarzenbach a.Wald hatte zusammen mit der Frauenunion zum Politischen Aschermittwoch ins Gasthaus Frankenwald nach Göhren eingeladen. CSU-Vorsitzende Ramona Hoffmann begrüßte u.a. die ehemaligen Bürgermeister Dieter Frank und Dieter Pfefferkorn sowie die Gastredner Bürgermeister Reiner Feulner und Landrat Dr. Oliver Bär. Landrat Dr. Oliver Bär Der Politische Aschermittwoch ist mittlerweile auch mild geworden, es werden keine Seitenhiebe an andere Parteien verteilt. Wichtig [Weiterlesen]

BRK Bereitschaft stellt sich vor

BRK Bereitschaft stellt sich vor
In den Unterrichtsräumen des Rotes Kreuzes, die sich im Feuerwehrgerätehaus Schwarzenbach a.Wald befinden, konnten Bereitschaftsleiter Jürgen Krügel und seine Stellvertreterin und Frau Carmen die CSU/ÜHL-Fraktion begrüßen. Sich genau informieren und einmal aus erster Hand hören, was das BRK eigentlich alles bewerkstelligt, war der Grund für den Besuch. Carmen Krügel erklärt die Ausrüstung vor Ort Carmen Krügel erwähnte dazu die Ausbildung, die Gerätschaften und den Ablauf [Weiterlesen]

Woher kommt der Hausname „Waidstaude“?

Woher kommt der Hausname „Waidstaude“?
Die CSU/ÜHL Stadtratsfraktion Schwarzenbach a.Wald hatte um ein weiteres Mal zu einer Geschichtsbetrachtung eingeladen. Dazu konnte der Vorsitzende Matthias Wenzel Erster Bürgermeister Reiner Feulner, CSU-Vorsitzende Hofmann, Fraktionsmitglieder und viele interessierte Einwohner aus Schwarzenbach a.Wald und Umgebung begrüßen. Das Thema „Waidstaude“, die Entstehung dieses früheren Gutes und dessen wirtschaftliche Entwicklung übernahm der Ehrenbürger Dieter Pfefferkorn, dem er für sein [Weiterlesen]

In fünfter Generation Säge- und Hobelwerk Meister

In fünfter Generation Säge- und Hobelwerk Meister

Sägen, Trocknen und Hobeln - von Terrassendielen bis Konstruktionsholz – in der Dorschenmühle wird man fündig. Das Familienunternehmen setzt auf Qualität.

Schwarzenstein – Das Säge- und Hobelwerk Meister ist ein Traditionsbetrieb. Für die Geschichte und den Betrieb interessierte sich die CSU/ÜHL Fraktion aus Schwarzenbach am Wald. Von Edmund Meister und seinem Sohn Heiko ließen sie sich die Produktion erklären.

Bereits 1493 werden zwei Mahl- und zwei Schneidmühlen erwähnt, die [Weiterlesen]


1 2 3 4 5 6

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen